Jahresbericht 2013

Die "Huber Truppe" hat sich auch im Jahr 2013 erfolgreich geschlagen.

Viele Wettkämpfe und viele Titel waren auch in diesem Wettkampfjahr angesagt....

Jahresrückblick 2013 der Abteilung Leichtathletik im TSV Bergen- am Freitag den 31.Januar 2014

 

Liebe Sportler, werte Anwesende,

 

36 Wettkämpfe, 9 Meisterschaften und über 8000 Fahrkilometer in ganz Bayern. Dies war der Aufwand für die vergangene, wiederum sehr erfolgreiche Leichtathletiksaison.

 

 Die Wettkämpfe in 2013 sind Vergangenheit und wir können heute am Tage unserer Hauptversammlung mit Stolz auf erbrachte Bestzeiten und Platzierungen zurück-blicken. Die meisten der anfangs der Wettkampfsaison ins Auge gefassten Leist-ungsziele konnten erreicht werden.

 

 Die meisten unserer Mädel und Buben stehen in den jährlich erscheinenden Jahrespublikationen der Chiemgau-, der Oberbayerischen- und der Bayerischen Leichtathletik- Bestenlisten durchwegs in vorderster Reihe.

 

Oberbayerns zweitschnellste Schülerstaffel über 3x1000m kommt vom TSV Bergen. In der Besetzung Fischer Ferdinand, Groß Simon und Fischer Benjamin belegt der Bergner Läufernachwuchs mit einer Zeit von 9.49.73 min. den 2. Platz. Das Trio konnte die letztes Jahr gelaufene Zeit um über 5 Sekunden verbessern.

Ferdi Fischer, als 12 Jähriger erstmals von der Statistik erfasst, erscheint in der Oberbayern- Statistik gleich 3x ganz vorne. Seine Lauf- Bestzeiten über 800m in 2.22.45 min. die 1000m in 3.07.53 min. und die 2000m in 6.47.24 min. bedeuten ausnahmslos Rang 1

Cäcilie Hofmann, ebenfalls erst heuer in die Statistik aufgenommen, glänzt eben-falls 2x mit einem ersten Rang. Ihre Laufbestzeiten über 800m in 2.30.99 min. und über die 2000 m in 7.09.64 sind heuer in Oberbayern von keinem anderen Mädel ihres Jahrgangs erreicht worden. Nebenbei ist die 2000m Leistung ein neuer Chiemgaurekord.

 Hannah Unterreitmeier strahlt in Oberbayern ebenfalls mit einer Spitzen-platzierung. Mit Ihrer 800m Leistung von 2.22.73 min., gleichzeitig ein neuer Chiemgaurekord liegt sie in Oberbayern nur 6/10 s hinter der Bestleistung von Lisa Basener vom MTV Ingolstadt auf Rang 2.

 Anuschka Lindert, ein weiteres As in den Reihen der Bergner Läuferszene. Ihre Leistungen verdienen besondere Beachtung. Nach all ihrem Verletzungspech und damit verbundenen Krankenhausaufenthalten, hat sie sich wieder mit viel Energie in die Oberbayerische bzw. Bayerische Spitze zurückgekämpft. So findet man sie mit Leistungen von 5000m in 19.59.53 min. und im 10 km Straßenlauf in 41.35 min. auf dem 2 Platz der Oberbayerischen Rangliste. Die 5000 m Leistung reicht sogar im Bayerischen Jahresrückblick für einen 3., beziehungsweise., die 10 km für einen 4. Platz.

 Zurückschauend durften wir wieder eine Wettkampfsaison mit all ihren Höhen und Tiefen erleben, wobei eigentlich nur Verletzungspech oder Krankheiten sich als Tiefpunkt einreihen lassen.

 So präsentierte sich die "Huber Truppe" wieder gewohnt sehr stark in der Gelände-laufszene. Auf den Oberbayerischen Crosslauf- Meisterschaften in Chieming gab es durch Moritz und Marie Horn, sowie durch Hannah Unterreitmeier 3 Meister-titel. Die sonstigen Bergener Titelaspiranten glänzten hier leider krankheitsbedingt durch ihre Abwesenheit.

 Den Titel eines Bayerischen Crosslaufmeisters holte für den TSV Bergen Moritz Horn. Dies in gewohnt überlegener Manier. Zwischenzeitlich hat sich Moritz zu unserem Leidwesen in das Potsdamer Sportinternat verändert. Alle guten Wünsche von seinen Kameraden begleiteten ihn.

 Nicht weniger als 6 Meistertitel stellten unsere Athleten bei den Chiemgau Crosslaufmeisterschaften in Palling. Elena Bischof, Ferdi Fischer, Benni Fischer, Anuschka Lindert, Hannah Unterreitmeier, und Cäcilie Hofmann hielten die Bergner Fahne hoch. Franziska Mitterer, durch eine Vereinskameradin auf den 2. Rang verwiesen, blieb hier nur der Vizemeistertitel.

 Alle übrigen "Nicht-Meisterschaften" im Gelände, von Altötting bis Pfaffenhofen an der Ilm, sahen durchwegs die Bergner TSV Mädel und Buben vorne.

 Auch auf dem 400m Oval wussten unsere Renner ihre gut aufgebaute Form zu vermarkten und wurden durch Spitzenplatzierungen belohnt. Interessant die Meisterschaftsplatzierungen unserer Athleten welche sie in der nachfolgenden Athletenehrung noch hören können. Hierzu wäre die Bemerkung angebracht, dass in der Leichtathletik, Schüler unter 13 Jahren noch an keiner Bayerischen Meister-schaft teilnehmen dürfen. Die Teilnahme an den "Oberbayerischen" ist für die unter 13 Jährigen das Allerhöchste.

 Bei den schon anfangs angesprochenen 36 Wettkampfeinsätzen weist die Jahresbilanz unserer Läufer eine Menge an Laufsiegen, Spitzenplatzierungen und Bestzeiten auf, welche wir regelmäßig in den Bergner Nachrichten oder auf unserer Webseite des TSV, publik machten. Für die nahe Zukunft braucht uns also nicht Bange zu sein.

 An eigenen Veranstaltungen haben wir am 12. Oktober 2013 die traditionellen Bergner Herbstwaldläufe durchgeführt. Eine sehr gute Beteiligung und ein erfolgreicher Tag für unsere Lokalmatadoren. Volles Lob wurde uns für ein neues Veranstaltungskonzept zu Teil, bei dem 8 von 10 Läufen unter den Augen von zahlreichen Zuschauer, direkt im Bergner Stadion abgewickelt wurden. Der erstmalige Einsatz eines Discjockeys machte unter den Klängen von fetziger Musik den Erfolg nahezu perfekt.

 Das Leichtathletikjahr 2013 haben wir mit der Teilnahme an Europas bestbesetzten Silvesterlauf im Oberösterreichischen Peuerbach beschlossen. Dort sind wir alle Jahre gern gesehene Gäste und hoffen dass es heuer in 2014 endlich wieder einmal mit einem Gegenbesuch der IGLA Longlife bei und klappt.

  Ferdi Fischer, Cäcilie Hofmann und Hannah Unterreitmeier holten sich jeweils in den international besetzten Feldern die Klassensiege. Bemerkenswert auch die Leistung unserer noch jugendlichen Anuschka Lindert, welche im Klassefeld der Damen einen nie erwarteten 4. Platz erringen konnte. Ihre Laufzeit von 19.50 min. für 5100m, auf einem mit bergab und bergauf Passagen gepickten Stadtkurs, welcher 6x zu durchlaufen war, ist bemerkenswert. Das Fazit eines gelungenen Tages: Ein planmäßig guter Jahresabschluss, wie auch ein gelungener Einstieg in die neue Wettkampfsaison.

 

Nun noch in eigener Sache:

 Die Bergner Herbstwaldläufe 2014, eine der traditionsreichsten Laufveranstaltungen im Landkreis und der Region, richten wir heuer am Samstag den 11. Oktober aus. Es wäre schön wenn sich zu diesem Termin wieder viele Bergner melden würden.

 Zum Schluss meiner Ausführungen unser Aller Dank an die TSV Vorstandschaft, der sportlichen Gemeinde Bergen mit ihrem Bürgermeister Bernd Gietl und den Gemeinderäten. Ihre nicht nachlassende Bereitschaft, Jahr für Jahr den Sport in Bergen so tatkräftig zu unterstützen verdient Beachtung und macht unsere Erfolge mitunter erst möglich.

 Wir Leichtathleten werden uns weiterhin anstrengen mit unserer Sportart, den TSV und den Ort Bergen positiv in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Für den weiteren Jahresverlauf wünsche ich allen hier Anwesenden und meiner Mannschaft, alles Gute, viel Glück und vor allen Dingen Gesundheit.

 

 TSV Bergen

  Abteilung Leichtathletik

 

 Herbert Huber

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.