Leichtathletikbericht Nr. 11 2014

Neue Stadionrekorde durch Benedikt Huber, Ferdinand Fischer und Cäcilie Hofmann

 

Mit dem bewährten Konzept eines gut eingespielten Teams und den letztjährig bewährten neuen Laufstrecken, starteten 146 Läuferinnen und Läufer aus über 30 Vereinen / Schulen in die neue Laufsaison 2015. 8 von 10 Rennen fanden bei herbstlichem Kaiserwetter aus-schließlich im Bergner Sportpark statt

Der direkte Kontakt von den Akteuren zu Zuschauern, Betreuern und Eltern, neben einer gut aufgelegten "Marschmusik" durch den DJ, Jochen Metzger aus Ruhpolding, trugen sehr viel zu einer stimmungsvollen Wettkampfatmosphäre bei. Vorbildlich auch wieder das enorme Engagement der Schulen aus Nußdorf mit Hanne Zitzelsberger, der Haslacher Grundschule und der Schulen aus Ruhpolding und Bergen. Schade dass man Dies von der Siegsdorfer Schule nicht behaupten kann.

 

Die zahlreich anwesenden Zuschauer konnten bei Sonnenschein und nahezu trockener Strecke eine ganze Reihe spannende Wettkämpfe hautnah miterleben. Es gab wieder ausnahmslos positive Kommentare für diese neue Präsentation des Laufsports mit Musikbegleitung und Direktkommentar. Vorbei sind die Zeiten als die Kinder nach kurzer Zeit die Sportstätten verließen und nach einiger Zeit des Laufens weit ab jeglicher Zuschauer, erschöpft im Stadion ankamen. Ab der gut gelungenen Auftaktveranstaltung im letzten Jahr gilt es wieder neue Streckenrekorde aufzuzeichnen.

 

Schon die jüngsten Jahrgänge lieferten auf dem 1000m Rundkurs, welcher erst um beide Fußballplätze und anschließend um den Hauptspielplatz am Vereinsheim führte, ansprechende Zeiten ab. Schnellster 6- jähriger war Samuel Henopp aus Haslach welcher nach  5.26 min. im Ziel ankam. Den Sieg bei den 7- jährigen Schülern schnappte sich mit einer absoluten Top- Zeit von 4.19 min. Fabian Wrona vom RSV Traunstein. Liv Mayerhofer von den Maloja Pushbikers holte sich den Sieg bei den 6- jährigen Mädchen (4,38 min.) gefolgt von Paula Riegel von der Bergener Grundschule. Sarah Mayer vom SC Hammer schrieb sich mit einer Zeit von 4.36 min. min. knapp vor Liv- Anna Ruß (Schule Haslach) als Siegerin bei den 7 jährigen Mädels ein.

 

Tagesbester auf der 1000m Distanz bei den 8 jährigen Buben war Korbinian Kübler vom SC Hammer (3.57 min.) minimal vor Fabian Gehmaier vom SC Bergen.

 

Rekordverdächtig die Laufzeit des 9 jährigen Aleksander Dufter vom SC Hammer. Mit einer Zeit von 3.48 min. gewann er seinen Lauf vor Martin Daschiel vom TSV Palling. Die Bestzeit auf dem 1000m Parcours erreichte Anna Geistanger vom SC Eisenärzt. Die 9 jährige war mit 3.54 min. schnellste und konnte Kristina Bührmann vom SC Ruhpolding (3.56 min. auf den 2. Platz verweisen. Das Rennen der 8 jährigen Mädel gewann souverän Sabina von Ellerts (Grundschule Nußdorf)

 

Ab den 10 jährigen Schülern mussten 2 große Platzrunden plus einer kleinen Runde zurückgelegt werden, welche einer Gesamtdistanz von 1500m entsprachen. Hier siegte Hannes Eisenbichler vom TSV Teisendorf mit einer ausgezeichneter Zeit von 5.46 min. Levin Schütz vom SC Bergen schrieb sich als Sieger bei den 11 jährigen (5.45 min.) ein.

Lina Geistanger vom SC Eisenärzt glänzte mit einer Zeit von 5.57 min. als Siegerin der 10 jährigen Mädchen.

 

Herausragende Läuferin war wieder einmal die 11 jährige Paula Schuhbeck vom SC Traunstein, welche sich in einer Zeit von 5.54 min. klar behaupten konnte.

 

Niklas Wrona vom RSV Traunstein siegte bei den 12 jährigen in einer Zeit von 5.58 min.

 

In einer ganz anderen "Leistungsklasse" zeigte sich der 13 Jahre alte Bergner Ferdinand Fischer. Das Aushängeschild der Bergner Leichtathletik- Leistungsgruppe setzte ohne gefordert zu werden als Sieger, mit 5.23 min. eine neue Bestmarke. Den 2. Rang belegte hier Jonas Empl von der SG Hausham (5.29 min.)

 

In einem Start Ziel Sieg und einer Top Siegerzeit von 5.28 min. ließ Cäcilie Hofmann vom TSV Bergen "nichts anbrennen". Ihre Vereinskameradin Jacqueline Gübel sicherte sich in starken 5.39 min. den 2. Platz.

 

Auf der traditionellen Waldrunde, welche heuer auf 2400m verlängert wurde, brillierte bei den 14 jährigen Schülern Stefan Reitmeier vom TSV Palling in sehr starken  9.06 min.

 

Ein sehr "unterhaltsames Rennen" gab es zum Abschluss der Bergener Herbstwaldläufe in der Männerklasse. Am Start der Vorjahressieger und Bayerische 800 und 1500m Meister auf der Bahn, Benedikt Huber vom TSV Palling. In dem erwarteten Start- Ziel Sieg ließ der junge Pallinger im Laufe des Rennens nie einen Zweifel aufkommen wer als Erster die Ziellinie überlaufen würde. Mit neuem Streckenrekord von ausgezeichneten 13.39 min. für die 4100m lange Distanz (1 große Platzrunde  plus 2 Waldrunden) beendete Huber den Lauf vor Martin Stier vom MTV Ingolstadt (14.05 min. und Miguel Lenz ebenfalls MTV (14.32 min.

 

Zahlreiche erfreuliche Rückmeldungen aus Athleten und Trainerkreisen gaben dem neuen Konzept "Lauf und Musik" auch für die Zukunft gute Chancen. Somit konnte Cheforganisator Herbert Huber mit seinem eingespielten Helferteam nach den Siegerehrungen sehr zufrieden die gut gelungene Veranstaltung beschließen und für die nächste Auflage der Bergner Herbstwaldläufe am 10. Oktober 2015 an gleicher Stelle, einladen. Eine Diashow unserer Veranstaltung kann man auf unserer Webseite TSV Bergen- Abteilung Leichtathletik bewundern. Unser Starfotograf Joachim Kraus  aus Bergen hat hier eine wirklich sehenswerte Bilderreihe präsentiert.

 

 

HH

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.