Leichtathletikbericht Nr. 10 2014

Vor der Großen Pause

 

Nach dem Saisonhöhepunkt und erfolgreichem Abschneiden von Ferdinand Fischer und Cäcilie Hofmann bei den Bayerischen Schüler Leichtathletik-meisterschaften in Regensburg (Ferdi Vizemeister über 3000 m, Cilli 3. Platzierte über 2000m) war erstmals Ruhe angesagt....

Nichts hätte sich dafür besser geeignet als ein Besuch der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Ulm. Im Angesicht spannender Wettkämpfe, hautnah bei den führenden Deutschen Athleten und als Unterstützer von Benedikt Huber, unserem besten Chiemgauer, war dies der perfekte Ausgleich in der laufenden Wettkampfsaison. Hoch motiviert bestritten wir noch einen Läuferwettkampf im Münchner Dantestadion, nahmen die Einladung unserer Sport-kameraden aus Weiden an und besuchten das Neustädter Läufermeeting. Den Abschluss bildete dann die Teilnahme am internationale Leichtathletiksportfest im Oberösterreichischen Andorf. Im Wettstreit mit den Besten sprang dabei noch eine neue 400m Bestzeit von 62.50 s für Franziska Mitterer heraus. Hannah Unterreitmeier schraubte ihre persönliche Bestzeit über die 200m auf sehr gute 28.58 s und lief die 100m in anspruchsvollen 13.74 s. Gute Werte für eine 14 jährige.

 

Beginn der neuen Saison 2015

 

Gerade noch rechtzeitig aus den Ferien zurück, stand der Tüttenseelauf bei unseren Vachendorfer Sportfreunden auf dem Programm. An Statt des 7 km Straßenlauf, welcher noch im Vorjahr zum Tüttensee führte, kreierte heuer Sepp Ertl einen sehr schweren Crosslauf über 3.6 km. Als Einzige der Bergener TSV Athleten rief Cäcilie Hofmann ihre Leistung ab. Sie konnte ihr Rennen in einer ausgezeichneten Zeit von 16.37 min. gewinnen. Alle Übrigen der Huber Truppe hatten ihre Form irgendwo in den Ferien gelassen. Dies war aber auch vorhersehbar, denn die Vorgabe des Trainers lautete für den Urlaub: Lasst euere Beine unterm Tisch baumeln und gewinnt so einmal im Jahr Abstand vom Leistungssport und vom Trainer.  Dies ist hauptsächlich gut für die Psyche. Bei so jungen Athleten ist die Leistung schnell wieder oben und es kann mit neuem Elan an die restlichen Wettkämpfe des Kalenderjahres herangegangen werden.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.